Ablauf

Die Tantramassage lässt kurz in folgenden Ablauf einteilen: Ankommen und Gespräch/ Einstiegsritual/ Massage des ganzen Körpers/ besondere Massage des Intimbereiches/ Nachklingen lassen/ Abschlussgespräch.

 

Zum Kennen lernen und Einstimmen führen wir ein Vorgespräch und klären offene Fragen und Wünsche. Gemeinsam finden wir heraus, was Du noch brauchst um Dich fallen lassen zu können.
 

Nach einer Dusche beginnt die Tantramassage in einem Lunghi (= indisches Tuch) bekleidet, das wir beide später in der Massage ablegen werden. Ich kann Dich wahlweise nackt, oder mit Slip bekleidet massieren. Nach dem Begrüßungsritual begibst Du Dich in meine Hände und bist eingeladen loszulassen und zu entspannen. Du kannst dich ganz den Empfindungen Deines Körpers und Deiner Gefühle hingeben, und für Dich DA SEIN.
 

Besonders zu Beginn der Tantramassage, wie auch immer wieder zwischendurch, werden die Körperenergien (der männliche Yang- und weibliche Ying- Aspekt) angeregt und harmonisiert.

Deine Sinne werden durch unterschiedlichste Berührungsqualitäten und Utensilien (Federn, Felle, Düfte…) angeregt und geweckt. Mit warmen, hochwertigen Bio-Ölen wird Deine Haut umschmeichelt und verwöhnt. Zuerst Deine komplette Rückseite, dann die Vorderseite.
 

Wenn Du möchtest, wird der Intimbereich und der Beckenboden achtsam mit einbezogen (Yonimassage, Lingammassage, Anal- und Prostatamassage). Es kann der heilende Aspekt einer liebevollen Berührung im Vordergrund stehen oder die sexuelle Energie kann sich aufbauen und durch den ganzen Körper strömen und ihn aufladen.


Mit einer rituellen Waschung endet die Tantramassage und es bleibt Dir noch Zeit, Deine Empfindungen nachklingen zu lassen und zu integrieren.
Falls Du möchtest, kannst Du noch einmal duschen.